Nasse Stellen

Eine besondere Achtung muss ich diesen beiden Stellen widmen. Zwei nasse Stellen mitten in der Wand. Sie waren unter der Tapete versteckt.

 

Halter für die Balken

Normalerweise wird eine Balkendecke „hinterlüftet“ eingezogen.  Dabei ist die kalte Außenluft auf der Unterseite der Balkendecke, wärmetechnisch nicht gut. Bei uns kommt die Isolierung unterhalb der Balkendecke.

Die Balkendecke selber wird dann an den Außenwänden auf Abstand eingezogen. So geht das Holz nicht durch die spätere Isolierung und kann dort nicht durch Feuchte kaputt gehen.

Die von uns konstruierten Halten kommen nun an die Wand.

Kleines Loch wieder zu

Wer viel Platz hat, soll ihn auch nutzen. Aus dem gewünschten kleinen Loch wurde also erst ein ganz großes Loch und nun viele kleine Löcher.

Diese dienen übrigens als Leerrohre für Heizung, Kabel, etc.

Abwasserrohre

Endlich konnte ich auch die fehlenden Abwassserrohre verlegen und anschließen. Nun kann dort auch der Schotter drauf.

Tierwelt

Ein Hase uns nicht gesehen und ist auf 2m an uns herangehoppelt.

 

Aufgeräumt

Es gab eine größere Aufräumaktion. Während des Baues kommt doch viel Unordnung zusammen.

 

Noch mal Glasschotter

Noch können wir den Raum nicht ganz mit Glaschotter füllen. Die Wandsockel sind zwar mit Sperrputz versehen, aber es muss noch Isolierung davor. Daher kommt erstmal ein großer 2m² Sack mit Glasschotter hinein und wartet auf Verteilung.

Und alles wieder zu

In der Hoffnung, das es das letze mal Buddel sein wird, ist das Loch wieder Zu. Leerrohre für Hoffentlich alle Zukunft der Welt.