Mischmaschine kaputt

So eine Mischmaschine geht natürlich erst dann kaputt, wenn man sie braucht. So wie die Heizung, die auch nur im Winter kaputt geht.  Warum sollte sie auch im Sommer sterben, schließlich ist sie dann ja aus.

Die Maschine stand mehrere Jahre draußen und ist an der entscheidenden Stelle Festgerostet. Beim Versuch, sie zu lösen, ist ein Zahnrad gebrochen. Sehr ärgerlich.

Gerüst ist wieder da

Die Handwerker machen jetzt in der Scheune weiter. Dazu brauchen die da natürlich auch ein Gerüst.

Eine Anmerkung zu „Scheune“:  Wir wurden mal sehr seltsam angemacht, als wir „Scheune“ sagten. Schließlich sein dass nicht eine olle Scheune, sondern ein ausgewachsener „Stall“. Für mich war „Stall“ immer ein oller Schuppen hinten auf dem Hof. Manche sagen übrigens auch „Berggebäude“

Wir bleiben bei Scheune.

Gerüst ist weg

Heute wurde das Gerüst abgebaut. Jetzt sieht man erstmals wie chic das Ganze schon aussieht. Der Schornstein vom Kamin ist noch nicht richtig dran. Leider ging das nicht anders. Um ihn fertig zu machen, war ein Teil des Gerüst im Weg.

Werkzeug

Um den klein gemachten Schutt des Fußbodens herauszuholen, benötigt man eine gute Schippe und eine Spitzhacke. Flugs zum Obi- Baumarkt und das benötigte Werkzeug gekauft. Sehr imposantes Werkzeug. Gleichzeitig wurde noch eine Blume benötigt. Hätte mich jemand gefragt, so hätte ich behauptet, dass ich das Werkzeug benötige, um die Blume einzupflanzen!

Dach Wohnhaus ist fertig

Am Wohnhaus ist das Dach soweit fertig. Kleinigkeiten fehlen noch:

  • Auslass am Regenrohr
  • Folie im Innenren muss nachgebessert werden
  • Schornstein muss wieder angebaut werden.
  • Ansonsten kann es Dachmäßig beim Berggebäude weitergehen.